Neuer VIK-Vorsitzender: Gilles Le Van an die Spitze des Industrieverbandes gewählt

Berlin, 05.05.2022. Gilles Le Van wurde auf der Vorstandssitzung des VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V. am 5. Mai 2022 in Frankfurt am Main einstimmig zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt. Seit 2019 gehört er dem Vorstand als Mitglied an. Le Van wird Dr. Günter Hilken ablösen, der den Vorsitz nach vierjähriger Amtszeit auf eigenen Wunsch abgibt.

Dr. Hilken begrüßt die Wahl von Le Van: „Mit der Wahl von Gilles Le Van zum Vorsitzenden hat der Vorstand eine starke Persönlichkeit aus der Industrie zu meinem Nachfolger gewählt. Gerade in dieser Zeit größter Herausforderungen für die Industrie kommt es jetzt darauf an, dass der VIK mit einem sowohl in der Industrie als auch im Verbandswesen erfahrenen Vorsitzenden die Stimme im politischen Berlin erhebt. Ich wünsche Herrn Le Van für seine neue Aufgabe viel Kraft, Erfolg und eine glückliche Hand bei all seinen Entscheidungen.“

Le Van bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für das in ihn gesetzte Vertrauen und betonte, dass der VIK weiterhin seinen energiepolitischen Sachverstand einbringen wird und bei der Sicherung des Industriestandorts Deutschland, zu der mehr denn je eine sichere und bezahlbare Energieversorgung gehört, ein verlässlicher Partner für die Industrie sein wird. Gilles Le Van dankte Dr. Hilken ausdrücklich für sein Engagement in den letzten vier Jahren als Vorsitzender des VIK.

Dr. Hilken wird als Zeichen der Kontinuität seine Erfahrungen dem VIK im Engeren Vorstand weiterhin zur Verfügung stellen und dort den Ende 2021 frei gewordenen Sitz von Michael Bock (Betriebsdirektor Salzgitter Flachstahl GmbH) einnehmen, nachdem dieser auf eigenen Wunsch aus dem VIK-Vorstand ausgeschieden war.

 

Zur Person:

Gilles Le Van (52) ist seit September 2021 Vice President Large Industries and Energy Transition Central Europe und Vorsitzender des Aufsichtsrates von Air Liquide Deutschland. Zuvor war Le Van von 2017 Vorsitzender der Geschäftsführung von Air Liquide Deutschland. Dem Unternehmen gehört er seit 1995 an.