VIK: Viertes Energieeffizienznetzwerk auf den Weg gebracht

Barbara Minderjahn: Kontinuierliche Energieeffizienz-Maßnahmen der Industrie unterstützen klimapolitische Ziele der Bundesregierung

Berlin, 09. April 2018.  Der VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V. hat bereits das vierte Energieeffizienznetzwerk seiner Mitgliedsunternehmen auf den Weg gebracht. Träger des neuen Netzwerkes ist die Currenta GmbH & Co. OHG, die gemeinsam mit sieben weiteren Chemie-Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen einen intensiven Erfahrungsaustausch zu möglichen Energieeinspar-maßnahmen planen. Anlässlich der heutigen Jahresveranstaltung der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke betont Barbara Minderjahn, Hauptgeschäftsführerin des VIK, die große Schubkraft der Initiative: „Der Erfahrungsaustausch in den Netzwerken erleichtert die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen in den Unternehmen. Potentielle Energieeinsparmöglichkeiten können gemeinsam identifiziert, entsprechende Investitionen effizienter und zielgerichteter umgesetzt werden. Die Gründung unseres Energieeffizienz-Netzwerks belegt einmal mehr die kontinuierlichen Anstrengungen der Industrie, die Energie- und Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen.“

Der VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft hat den Träger bei der Netzwerkgründung beraten und zertifiziert das Netzwerk. Neben der Currenta GmbH & Co. OHG sind die Akzo Nobel Chemicals GmbH, Bayer AG, Covestro Deutschland AG, INEOS Manufacturing Deutschland GmbH, KRONOS TITAN GmbH, LANXESS Deutschland GmbH und Saltigo GmbH am Energieeffizienznetzwerk beteiligt.

Hintergrund:

Die Bundesregierung hatte Ende 2014 gemeinsam mit Verbänden und Organisationen der Wirtschaft, unter anderem dem VIK, eine Vereinbarung zur flächendeckenden Einführung von Energieeffizienz-Netzwerken geschlossen. Ziel des Aktionsbündnisses ist es, bis zum Jahr 2020 mit 500 neuen Netzwerken rund 25 bis 30 Millionen Tonnen CO2 einzusparen. Der VIK arbeitet derzeit an der Einführung weiterer Netzwerke zu verschiedensten Themen der Effizienzsteigerung.